Variable

Der White-Box-Test ist ein dynamisches Testentwurfsverfahren, das sich auf die interne Struktur eines Systems oder einer Komponente konzentriert und diese analysiert. Dem Tester wird durch das White-Box-Testing einen Einblick in den Quellcode der Software erlaubt, es wird also direkt anhand des Codes geprüft. Anhand Dessen kann die Einhaltung von Qualitätsmerkmalen festgestellt werden, wie zum Beispiel, ob alle Anweisungen korrekt ausgeführt werden (Anweisungsüberdeckung) oder ob alle im Quellcode enthaltenen Zeilen richtig ausgeführt werden (ZeilenÜberdeckung).

Das White-Box-Testing eignet sich sehr gut, um mögliche Fehler in der Software zu lokalisieren und gezielt zu beheben. Es empfiehlt sich allerdings, das White-Box-Testing immer in Kombination mit dem Black-Box-Test durchzuführen, der sich auf die Spezifikation der Software konzentriert. Nur beide im Zusammenspiel bringen ein aussagekräftiges Ergebnis der Testreihe.