Performanztest

Der Performanztest ist einer der Testschwerpunkte in der Softwareentwicklung. Er gibt Auskunft darüber, wie leistungsfähig eine Softwarelösung ist hinsichtlich dem Verbrauch von Zeit und Speicherplatz unter normalen Bedingungen und unter wechselnder Belastung.

Die Ausführung des Performanztests erfolgt in 4 Schritten. Zuerst werden Usergruppen festgelegt, die jeweils bestimmte Testszenarien der Software ausführen. Im zweiten Schritt wird festgelegt, wie viele User den Test zu welchen Zeitpunkten in welcher Zeitspanne und wie häufig ausführen. Im dritten Schritt ist es wichtig, Belastungsspitzen zu berücksichtigen, also Zeiten und Situationen, in denen eine hohe Auslastung der Software entsteht. Im letzten Schritt erfolgt die Auswertung des Performanztests, in dem die Reaktionszeit und die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Systems verglichen werden mit den angestrebten Qualitätsmerkmalen.

Diese 4 Schritte können sowohl als auch mit echten sowie simulierten Nutzeraktionen durchgeführt werden. Bei manchen Online Diensten werden Performanztests oftmals vor Veröffentlichung der Software, vor beginn des Marketings oder bei einem Server Umzug ausgeführt.

Der Verbrauch von Zeit und Speicherplatz eines Systems ist ausschlaggebend für die Qualität der Software.