Entscheidungsüberdeckung

Die Entscheidungsüberdeckung beschreibt den Anteil an Entscheidungsausgängen, die durch eine Testsuite geprüft wurden. Aus der Anzahl der Entscheidungsausgänge, die durch Testfälle überdeckt sind, dividiert durch die Anzahl der gesamten Entscheidungsausgänge des zu testenden Systems ergibt sich die Entscheidungsüberdeckung. Dabei umfasst 100 % Entscheidungsüberdeckung auch 100 % Zweigüberdeckung sowie 100 % Anweisungsüberdeckung.