DDoS-Angriff

DDoS-Angriff zu Englisch – Distributed-Denial-of-Service attack – ist ein Angriff auf ein Datennetz, meist einer oder mehrerer spezifischen IP Adressen eines Services (Target) um damit ein totale Lahmlegung „DoS“ (Siehe: DoS) des Services zu erreichen sodass normale Nutzer keine Zugriffspunkte mehr haben und damit auch finanzieller oder ein Image Schaden beim Target angerichtet wird.
Immer öfter werden dafür riesige Trafficströme auf das Ziel gelenkt, diese können Datenraten bis zu 620 Gigabit pro Sekunde erreichen (Angriff auf die Website des Secruity-Journalist Brian Krebs in 2016). Selbst die am besten gehärteten Systeme gehen dabei in die Knie. Um solche Datenmengen zu erreichen werden immer öfter Bot Netze benutzt. Diese bestehen vorwiegend aus unsicheren IoT Geräten wie Kameras, unsicheren Router sowie Endnutzer Smartphones sowie Desktop PCs welche zum Teil gehackt wurden oder aber welche „Werbung“ ausgeliefert bekommen welche den Traffic unbewusst auf die Target IP weiterleitet.